Startseite | Impressum | Andacht von Pfarrer Briesovsky | Kontakt | Datenschutzerklärung

Kirchgemeinde Neukirch/ Lausitz

Ein neues Gesicht im Pfarramt in Neukirch

Seit 1. Juli haben wir im Pfarramt eine neue Mitarbeiterin - Frau Schierz aus Steinigtwolmsdorf.

Wir begrüßen Sie sehr herzlich bei uns!
Sie ist von nun an für die Friedhofs- und Pfarramtsverwaltung in Neukirch zuständig. Wir werden sie im Erntedankgottesdienst offiziell begrüßen und Frau Raasch, die uns vorerst mit einer 10%igen Anstellung noch erhalten bleibt, bei dieser Gelegenheit für ihre langjährige, hervorragende Arbeit danken. Wer dort nicht mit dabei sein kann, der findet in der nächsten Ausgabe der Kirchennachrichten eine kurze Selbstvorstellung von Frau Schierz.

Wir gedenken

in Dankbarkeit an unseren Kantor Christoph Gerling

Die Verse 3, 4 und 6 aus Psalm 150 sollen über diesen Zeilen stehen: Lobet Ihn mit Posaunen, lobet Ihn mit Psalter und Harfen; lobet Ihn mit Pauken und Reigen, lobet Ihn mit Saiten und Pfeifen; alles was Odem hat, lobe den Herrn, Halleluja! In seinem 83. Lebensjahr ist unser ehemaliger Kantor Christoph Gerling am 29. März 2019 im Kantorat zu Neukirch gestorben. Geboren 1936 in Magdeburg, lebte er in seiner Jugend in Uhyst a.T. Nach der Schulzeit ging er an die Kirchenmusikschule in Görlitz und ließ sich zum Kantor ausbilden. Von dort kam er nach erfolgreicher Prüfung in unsere Gemeinde. Es war seine erste Anstellung, und es blieb seine einzige. 40 Jahre lang hat er in Neukirch als Kantor gewirkt. Neben dem Organistenamt oblag ihm die Leitung von Kinder-, Kirchen- und Posaunenchor. Auch Christenlehre gehörte zu seinen Aufgaben. Die Dienstwohnung im Kantorat stand ihm zur Verfügung, aber zunächst lebte er allein in den großen Räumen. So war er oft und gern bei Johanna und Gerhard Krause im Kirchgemeindehaus. Bald zog richtiges Leben in der Alten Kirchschule ein. Christoph Gerling heiratete seine Studienkollegin Ursula Pohle. Sie war nicht nur für ihn die richtige Partnerin, sondern auch für unsere Gemeinde ein echter Gewinn. Drei Kinder gehörten bald zur Familie und wuchsen unter dem Schatten der Kirche heran. Das Können und die Einsatzfreude des jungen Kantors ermöglichte mit den großen Chören ein erfreuliches und reges kirchenmusikalisches Leben in unserem Ort. Bis heute legendär sind die von ihm mit Freunden organisierten Chorausfahrten. Es war damals nicht einfach, einen Bus zu einer Fahrt ins zwar befreundete, aber eben doch Ausland zu bekommen. Mit den dahinziehenden Jahren wurden die Chöre kleiner. In der sich langsam entwickelnden Wohlstandsgesellschaft ließ das Interesse an Chorgesang und Posaunenspiel merklich nach. Junge Leute rückten wohl nach, aber oftmals blieben sie nicht im Dorf. Dieser Prozess wurde durch die „Wende“ und die nun offenstehenden Möglichkeiten noch befördert. Das musste auch Christoph Gerling verkraften, der das Kantorenamt immer mit Herz und Hingabe ausgeübt hat. Auch innerhalb der Kirchen gab es Wandlungen, die anzunehmen waren. So war es sicher folgerichtig, im November 1999 das Amt abzugeben und in den Ruhestand zu wechseln. Der Kirchenvorstand beließ dem Ehepaar Gerling die Wohnung im Kantorat, und das Leben sollte nun zu einem schönen gemeinsamen Ruhestand werden. Leider stellten sich gesundheitliche Probleme ein, die zunächst durch Behandlung und auch Krankenhausaufenthalt gelindert werden konnten. Doch die Jahre forderten weiter ihren Tribut, bis dahin, dass er zuletzt auf den Rollstuhl angewiesen war. Seine Frau Ursula hat mit großem Einsatz möglich gemacht, dass er in seiner vertrauten Umgebung bis zum Ende bleiben konnte. In der letzten Woche spielte der Posaunenchor unter seinem Fenster die vertrauten Choräle. Vielleicht hat er die Klänge mit auf den Weg zu den himmlischen Chören genommen. Wir aber wollen uns in ehrendem Gedenken erinnern, wie er in unserer Gemeinde segensreich gewirkt und unser Leben bereichert hat.

Informationsveröffentlichung

Ergebnisse des geförderten Vorhabens Barockkirche Neukirch/Lausitz:

Gefördert wird die Sanierung der Außenhülle (Fassade Turm und Kirchenschiff) sowie Dachneudeckung Südseite Kirchenschiff der Barockkirche Neukirch/Lausitz

Vorhabensbestandteile sind: Gerüst, Außenputz und Anstrich Fassade einschließlich Anstrich Lisenen, Gewände und Gesimse, Restaurierung Zifferblätter, Abbruch, Dachneudeckung einschließlich Zimmerer- und Dachklempnerarbeiten, Blitzschutz, Bauneben- und Honorarkosten

Einladung zur Christenlehre

Mit dem Schuleintritt beginnt in unserer Kirchgemeinde auch die Christenlehre. Dazu laden wir alle getauften und interessierten nicht getauften Kinder herzlich ein. Christenlehre, das ist ein besonderer Treffpunkt für Schulkinder. Hier können die Kinder altersgerecht den christlichen Glauben und das Leben mit Gott entdecken. Sie hören spannende Geschichten, können ihre Fragen stellen und gemeinsam nach Antworten suchen. Beim Singen, Spielen, Malen und anderen Aktivitäten lernen sie einander kennen und wachsen in die Gemeinschaft der Christen hinein.

Anmeldung und weitere Informationen bei Christina Patzig
035951 32545 oder 01590 2633743

Jetzt anmelden zum Konfirmandenunterricht

Anfang September beginnt der neue Konfirmandenkurs für alle, die im kommenden Schuljahr die 7. Klasse absolvieren. Der Unterricht wird immer donnerstags stattfinden. Über die genaue Zeit und alles, was noch wichtig ist, möchte ich mich mit den Eltern zum Elternabend am Donnerstag, 22.08. um 19 Uhr im Kirchgemeindehaus verständigen. Bestandteil des Kurses ist die Teilnahme an einer Konfirmandenrüstzeit und der Besuch von Gottesdiensten. Eingeladen zum Konfirmandenkurs sind alle - ob getauft oder ungetauft. (Bei noch nicht getauften steht die Taufe am Ende des Kurses gleichberechtigt neben der Konfirmation.) Bitte melden Sie Ihr Kind jetzt im Pfarramt an! (persönlich oder telefonisch)

[Pfr. Jörg Briesovsky]

Neuregelung: Verlesung der Verstorbenen

im Gottesdienst - Ehrengedächtnis

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dass ab Ostern die Verlesung der kirchlich Bestatteten nicht mehr innerhalb der Abkündigungen erfolgen soll, sondern als separates Ehrengedächtnis direkt nach dem Predigtlied. Dazu werden die Namen der Bestatteten verlesen, es wird ein Gebet gesprochen und eine Liedstrophe gesungen. Zu diesem fürbittenden Gedenken läutet die Sterbeglocke. Wir möchten mit der veränderten Form des Ehrengedächtnisses der Abschiednahme unserer Lieben eine etwas feierlichere Form verleihen. Darüber hinaus entspricht die Praxis dann auch der in Steinigtwolmsdorf. Bevorstehende Beerdigungen werden weiterhin in den Abkündigungen bekannt gegeben.

Krabbelraum für Eltern mit Kleinkindern

Für Eltern mit Babys oder Kleinkindern ist es meist schwer möglich den Gottesdienst zu besuchen. Zu sehr ist man damit beschäftigt auf die Kinder zu achten, als dass man den Gottesdienst gelassen mitfeiern kann. Um das nun zu erleichtern, haben wir die Herrschaftsloge in der Kirche, die früher dem Freiherrn und seiner Familie vorbehalten war, speziell für Eltern mit Kleinkindern umgebaut. Heizung, ein Wickeltisch, ein Spielteppich und verschiedenes Spielzeug sind vorhanden. Gut erhaltene Bilderbücher oder anderes Spielzeug für Kleinkinder bis ca. 4 Jahre können aber gern noch abgegeben werden. Hier können die Kinder nun spielen und toben wie es ihnen gefällt, ohne dass es „böse Blicke“ aus der Gemeinde gibt und die Eltern können dennoch den Gottesdienst mitfeiern, der über Lautsprecher in die Loge übertragen wird. Wir würden uns sehr freuen, wenn diese neue Möglichkeit von vielen Eltern angenommen würde. Sollte es von Ihrer Seite den Wunsch geben, den Gottesdienst nicht nur anzuhören, sondern auch ansehen zu können, würden wir auch einen großen Fernseher noch installieren. Weitere Verbesserungsvorschläge können Sie uns gern mitteilen.

Ev. - Luth. Pfarramt Neukirch
Pfarrgasse 1
01904 Neukirch

Neue Öffnungszeiten des Pfarramtes:

Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Anmeldung zur Bestattung auch außerhalb
der Öffnungszeit nach Vereinbarung.
Telefonisch erreichen Sie uns unter: (035951)31456
Per Fax unter: (035951)349710
E-Mail: kg.neukirch@evlks.de
Der Eingang zum Pfarramt und der Friedhofsverwaltung befindet sich auf der Pfarrgasse. Der Zugang von der Kirche ist nur für die Benutzung der Toiletten während des Gottesdienstes möglich. Parkplätze befinden sich ebenfalls an der Pfarrgasse. Das Abstellen der Fahrzeuge an der Kirche ist nicht erwünscht.

Die Ansprechpartner in der Gemeinde:

Pfarrer Jörg Briesovsky
Telefon (035951) 34085 Handy 01520/21 81 33 3
Kantorin Dörthe Riechen Telefon (03592) 50 08 93
Gemeindepädagogin Christina Patzig Telefon (035951) 32545

Im Pfarramt:
Frau Schierz Telefon (035951) 31456

Auf dem Friedhof:
Lutz Schmidt Telefon 0178/ 8816959


Copyright © 2010 - 2019 Kirchgemeinde Neukirch

Letzte Änderung am Sonntag, 18. August 2019 um 13:03:35 Uhr.