Startseite | Impressum | Andacht von Pfarrer Briesovsky | Kontakt | Datenschutzerklärung

Kirchenmusik in Neukirch

Orgelunterricht



Hast Du Lust, haben Sie Lust, dieses faszinierende Instrument zu erlernen? Wenn das der Fall ist, gibt es die Möglichkeit eine Ausbildung auf der Orgel mit Abschlusss D- Prüfung zu machen, die von der Landeskirche finanziell unterstützt wird. Eine Ausbildung auf dem Klavier ist dafür aber Voraussetzung.

Informationen

Kantorin Dörte Riechen: doerte.riechen@online.de
Michael Pöche: Michael.Poeche@kirchgemeinde-kamenz.de
KMD Michael Vetter: michael.vetter3@gmx.de

Bläserausbildung

Wenn Du/ wenn Sie Lust verspüren, ein Blechblasinstrument zu erlernen, melden sie sich bitte bei unserer Kantorin Dörte Riechen an. Auch als Erwachsener kann man diese Instrumente noch erlernen und schon nach einer gewissen Zeit im Posaunenchor mitspielen. Bei der Suche nach dem richtigen Instrument sind wir dann gerne behilflich.

Information Kantorin Dörte Riechen: doerte.riechen@online.de

Landesposaunenwart Tilman Peter Tel: (0351 3744038)

Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Kirchenmusikalische Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Rubrik " Veranstaltungen"

Kinderchor

freitags, 15.30 Uhr - 16.15 Uhr (6 – 10 Jahre)
(während der Schulferien Sommerpause)

Instrumentalgruppe

nach Absprache einmal im Monat

Kirchenchor

donnerstags, 20.00 Uhr

Posaunenchor

dienstags 19.00 Uhr - 19.30 Uhr Jungbläser
dienstags, 19.30 Uhr - 21 Uhr

Der Posaunenchor hat wie in jedem Jahr wieder vielfältige Aufgaben in der Gemeinde: angefangen beim Osterblasen, Musik für die Gottesdienste bis hin zu Ständchen bei Geburtstagen und Jubiläen. Darum sind wir auch immer interessiert an neuen Mitspielern. Wer gerne bei uns mitspielen möchte, melde sich bitte bei der Kantorin. Auch die Frage des Instrumentes kann dabei geklärtwerden, da die Kirchgemeinde Übungsinstrumente zur Verfügung stellt.

Ein paar Worte über das Singen....

Singen macht Spaß, das ist doch klar!

Aber der Besuch eines Chores gibt den Kindern auch einen wichtigen Baustein ihrer Persönlichkeitsentwicklung mit auf den Weg. Denn in der Stimme, besonders der singenden, findet die Seele ihren direkten Ausdruck. Im Chor haben die Kinder die Möglichkeit, das große Klangspektrum der eigenen Stimme aktiv zu entdecken, zu entwickeln und schließlich für ihr weiteres Leben zu bewahren. Viele Erwachsene sind traurig, weil sie denken, sie können nicht singen, und sie merken intuitiv, dass ihnen etwas fehlt im Leben. Darum ist es so wichtig, vor allem den Kindern eine Chance zu geben, diese wunderbare Erfahrung des Singens zu machen.Singen fördert die emotionale Ausdrucksfähigkeit, nebenbei das Selbstbewusstsein, die Wahrnehmung des eigenen Körpers und durch die Gruppe die Wahrnehmung der Umgebung. Im Chor hört und spürt jedes Kind schnell, dass es wichtig ist, ein Ohr für die Anderen zu entwickeln. Ein schöner Klang kann nur gemeinsam entstehen.
Zum Singen im Kinderchor gehören natürlich auch die Aufführungen. Die stolze Präsentation, das Erlernte vorzuführen. Die Freude daran steht den Kindern in diesem Moment ins Gesicht geschrieben, und springt meist sofort auf die Zuhörer über. Auftritte in Gottesdiensten, selbst gestaltete kleine Konzerte, Kontakt zu den anderen Chören und Instrumentalkreisen sind ein wichtiger Beitrag für die Mitwirkenden selbst aber auch für das ganze Gemeindeleben.
Liebe Eltern, wir möchten ihnen in der Kirchgemeinde die Möglichkeit geben, dass ihre Kinder kontinuierlich musikalisch weitergebildet werden. Bitte schicken sie ihre Kinder regelmäßig zum Chor, damit die o.g. Wirkungen auch eintreten können. Ich freue mich auf ihre Kinder

Ihre Kantorin Dörte Riechen